Seebad Mariendorf

Berlin
Tempelhof-Schöneberg
Das Seebad Mariendorf gehörte zur Zeit seiner Errichtung zum Kreis Teltow und wurde 1920 nach Groß-Berlin eingemeindet. Es existierte von 1876 bis 1950 und lag an der Südseite der Ullsteinstraße (Haupteingang) zwischen dem Mariendorfer Damm und der Rathausstraße, durchgehend bis zur Markgrafenstraße.

Diesen Ort zitieren

“Seebad Mariendorf,” Berliner Grossstadtgeschichten, accessed 21. November 2019, http://grossstadtgeschichten-berlin.de/items/show/1042.

Kommentare

Erlaubte Tags: <p>, <a>, <em>, <strong>, <ul>, <ol>, <li>