Frau Rosenberger ist die Tochter des Schauspielers Herbert Weißbach, der in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mitwirkte, so u.a. in der "Praxis Bülowbogen" als Opa Schnabel und in der "Lindenstraße". Er trat aber auch als Kabarettist auf, so z.B. im KadeKo - dem "Kabarett der Komiker," das an wechselnden Spielstätten und zuletzt am Lehniner Platz am Kurfürstendamm gastierte.

Aus ihrem Album mit Schwarz-Weiß-Fotografien hat Frau Rosenberger eine Bildsequenz mit ihrem Vater ausgewählt, auf der er als Kabarettist im KadeKo zu sehen ist, kurz bevor die Spielstätten 1944 schließen mussten.

Auf zwei weiteren Bildern ist Herbert Weißbach im Kabarett "Nürnberger Trichter" mit dem "Schwarzen Jahrmarkt" zu sehen. zusammen mit Klaus Deppe (links) und Eric Ode (rechts). Als Eintrittspreis diente in der Nachkriegszeit eine Kohlebrikett. Frau Rosenberger erinnert sich, wie sie diese - damals noch Schülerin - jeden Tag nach der Schule aus der Garderobe geholt und nach Haus gebracht hat.

Ein weiteres Erinnerungsstück an ihren Vater ist eine Abschminkdose von Brändel.

Quote this story

“Herbert Weißbach im KaDeKo und im Nürnberger Trichter,” Berliner Grossstadtgeschichten, accessed October 23, 2017, http://grossstadtgeschichten-berlin.de/items/show/285.
CD02-004-G01-serie1-_0000.jpg
1944
Bildsequenz von Herbert Weißbach im Kabarett der Komiker, unbekannt
CD02-004-G01-serie2-_0001.jpg
ca. 1946
Klaus Deppe, Herbert Weißbach und Eric Ode im "Nürnberger Trichter"
CD02-004-G01-serie2-_0002.jpg
ca. 1946
Klaus Deppe, Herbert Weißbach und Eric Ode im "Nürnberger Trichter"
braendel-kosmetik-abschminke-02.jpg
Abschminkdose von Brändel Kosmetik

Kommentare

Allowed tags: <p>, <a>, <em>, <strong>, <ul>, <ol>, <li>